10Differences.org
Die Enzyklopädie
der Differenzen

Unterschied Zwischen Hinduismus und Buddhismus

Inhaltsübersicht

Es gibt viele verschiedene Religionen auf der Welt und jede hat ihre eigenen Überzeugungen und Praktiken. Hinduismus und Buddhismus sind zwei der populärsten Religionen in Asien und obwohl sie einige Ähnlichkeiten aufweisen, gibt es auch viele Unterschiede zwischen ihnen.

Der Hauptunterschied zwischen dem Hinduismus und dem Buddhismus ist ihre Einstellung zum Kastensystem. Der Buddhismus glaubt nicht an Kastenunterschiede, während der Hinduismus daran glaubt. Ein weiterer Unterschied ist, dass der Buddhismus sich auf die individuelle Erlösung konzentriert, während der Hinduismus die Erlösung aller Wesen betont.

Hier ist ein Überblick über einige der wichtigsten Unterschiede zwischen Hinduismus und Buddhismus.

Was ist der Hinduismus?

Nach Ansicht vieler Experten ist der Hinduismus die älteste Religion der Welt, mit Wurzeln und Bräuchen, die mehr als 4000 Jahre zurückreichen. Mit ca. 1,161 Milliarden Anhängern ist der Hinduismus die drittgrößte Religion hinter dem Christentum und dem Islam.

hinduism

Es gibt keinen einzigen Gründer oder zentralen Text des Hinduismus. Stattdessen umfasst er eine Vielzahl von Überzeugungen und Traditionen, die sich im Laufe der Jahrhunderte entwickelt haben. Was Hindus im Allgemeinen glauben, sind die Veden (eine Sammlung alter heiliger Texte), Karma (das Gesetz von Ursache und Wirkung), Dharma (die Pflicht oder das richtige Leben) und Moksha (die Befreiung aus dem Kreislauf von Geburt und Tod). Hindus praktizieren auch Yoga und Meditation als spirituelle Disziplinen.

Was den Hinduismus einzigartig macht, ist seine Toleranz gegenüber verschiedenen Interpretationen der Schriften und seine Ehrfurcht vor vielen verschiedenen Gottheiten.

Es gibt schätzungsweise 330 Millionen Götter im hinduistischen Pantheon, darunter populäre Gottheiten wie Vishnu (der Bewahrer), Shiva (der Zerstörer) und Lakshmi (die Göttin des Reichtums). Hindus können jedoch wählen, ob sie einen Gott oder mehrere Götter gleichzeitig verehren wollen - eine Freiheit, die oft zu intensiven Debatten unter Gelehrten über die Definition eines "Hindu-Gottes" führt.

Was ist der Buddhismus?

Der Buddhismus ist eine Religion und Philosophie, die von Siddhartha Gautama im fünften Jahrhundert vor Christus gegründet wurde. Der Buddhismus hat sich in ganz Asien verbreitet und ist zu einer der größten Religionen der Welt geworden.

Buddhism

Der Buddhismus basiert auf den vier edlen Wahrheiten:

  1. das Leiden existiert
  2. das Leiden hat eine Ursache
  3. das Leiden kann beendet werden
  4. es gibt einen Weg, das Leiden zu beenden

Buddhisten folgen dem Achtfachen Pfad:

  1. rechtes Verständnis
  2. richtiges Denken
  3. das richtige Wort
  4. richtiges Handeln
  5. rechter Lebensunterhalt
  6. richtige Anstrengung
  7. richtige Aufmerksamkeit
  8. rechte Konzentration

Der Buddhismus lehrt, dass alle Wesen die Buddha-Natur haben und zu Buddhas werden können. Daher streben Buddhisten danach, die Wiedergeburten zu beenden, indem sie dem Edlen Achtfachen Pfad folgen und das Nirvana erreichen.

Unterschied zwischen Hinduismus und Buddhismus

Es gibt viele wesentliche Unterschiede zwischen dem Hinduismus und dem Buddhismus, einschließlich ihres Glaubens an Karma, Dharma, Moksha/Nirvana, Reinkarnation, etc.

Glauben

  • Der Hinduismus basiert auf dem Glauben an Reinkarnation und Dharma, während der Buddhismus auf den vier edlen Wahrheiten und dem achtfachen Pfad basiert.
  • Der Buddhismus lehnt die Autorität des Veda, eines Schlüsseltextes des Hinduismus, ab.
  • Buddhisten konzentrieren sich mehr auf die persönliche spirituelle Entwicklung als auf soziale Kasten oder rituelle Anbetung.
  • Während die Hindus an einen einzigen Gott mit vielen Formen glauben, sehen die Buddhisten im Allgemeinen keine Notwendigkeit für ein höheres Wesen.

Popularität

In der modernen Zeit sind sowohl der Hinduismus als auch der Buddhismus populäre Religionen mit vielen Anhängern in Asien. Sie gehören sogar zu den Top 5 der Religionen mit den meisten Anhängern in der Welt. Der Hinduismus ist die drittgrößte Religion mit 1,161 Milliarden Anhängern, während der Buddhismus 506 Millionen Anhänger hat.

Religion

Der Hinduismus ist eine polytheistische Religion, während der Buddhismus eine nicht-theistische Religion ist. Das Wort "Polytheismus", das von den griechischen Wörtern "polu", was viele bedeutet, und "theoi", was Götter bedeutet, abgeleitet ist, wird verwendet, um ein Glaubenssystem zu beschreiben, in dem viele verschiedene Gottheiten anerkannt und verehrt werden. Das Gegenteil von Polytheismus ist der Monotheismus, in dem nur eine einzige Gottheit verehrt wird.

Die Seele

Der Hinduismus und der Buddhismus unterscheiden sich in ihrem Glauben an das Konzept der Seele. Im Hinduismus wird die Seele als dauerhaft angesehen und man glaubt, dass die gleiche Seele mehrmals wiedergeboren wird. Im Buddhismus hingegen gibt es keinen Glauben an eine Seele oder ein Selbst, das als Atman bezeichnet wird.

Rituale

Obwohl einige Buddhisten sich für Praktiken wie Singen entscheiden, sind dies rein persönliche Ausdrucksformen des Glaubens und dienen im Gegensatz zum Hinduismus nicht dazu, das Bewusstsein oder den Segen einer Gottheit zu suchen.

Yoga und Meditation

Schließlich praktizieren sowohl der Hinduismus als auch der Buddhismus Yoga. Im Hinduismus wird Yoga als eine Form der Anbetung betrachtet, deren ultimatives Ziel es ist, das individuelle Selbst oder die Seele mit Brahman zu vereinen. Andererseits betont der Buddhismus die Achtsamkeitsmeditation, um Weisheit und Einsicht zu erlangen.

Vergleichstabelle: Hinduismus Vs Buddhismus

MerkmaleHinduismusBuddhismus
SchöpferKein GründerSiddhartha Gautama
UrsprungIndisches SchildIndisches Schild
Mitglieder1.161 Milliarden506 Mio
Glauben an mehrere GötterJaNein
GleichheitKastensystemErkennt die Gleichheit aller Menschen an
Orte der AnbetungTempelKlöster, Schreine, Tempel
Konzept der SündeFreiwillig begangene Sünden müssen durch karmische Konsequenzen zurückgezahlt werden.Nicht
ZielErlangung der Erlösung durch Beendigung des Zyklus von Geburt, Tod und Reinkarnation.Erreichen der Erleuchtung und Befreiung vom Zyklus der Wiedergeburt und des Todes, um das Nirvana zu erreichen.
Standort der AnhängerHauptsächlich in IndienHauptsächlich in Südost- und Ostasien (Thailand, Kambodscha, Sri Lanka...)

FAQ

Verehren Buddhisten die Hindu-Götter?

Nur Buddha und die buddhistischen Gottheiten werden von den Buddhisten verehrt. Der Buddhismus verbietet die Verehrung aller anderen Götter, die nicht ausdrücklich in seinen Texten genannt werden.

Welche Ähnlichkeiten bestehen zwischen dem Buddhismus und dem Hinduismus?

Beide glauben, dass es eine Lebenskraft gibt, die ihre Form verändert und einen Zyklus von Geburt, Alterung und Tod durchläuft. Beide Religionen glauben, dass das höchste Ziel des Lebens darin besteht, diesen Zyklus zu durchbrechen und einen Zustand des inneren Friedens zu erreichen. Der Weg, um dieses Ziel zu erreichen, besteht darin, dem achtfachen Pfad und den vier edlen Wahrheiten zu folgen.

Ist Yoga eine hinduistische oder buddhistische Praxis?

Yoga ist weder eine hinduistische noch eine buddhistische Praxis. Yoga wurde vor etwa 5.000 Jahren in Indien von einem indischen Weisen namens Patanjali erfunden, der eine Reihe von Übungen in einem Buch mit dem Titel "Yoga Sutra" niederschrieb. Diese Übungen sollten den Menschen helfen, Erleuchtung zu erlangen. Patanjali war nicht religiös orientiert, aber seine Lehren wurden von Hinduisten und Buddhisten schnell angenommen.

Schlussfolgerung

Es gibt viele Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem Hinduismus und dem Buddhismus. Einige Ähnlichkeiten bestehen darin, dass sie beide Dharma-Religionen sind, an Karma und Reinkarnation glauben und nach den Vier Edlen Wahrheiten leben. Der Hauptunterschied zwischen Hinduismus und Buddhismus ist jedoch, dass die Hindus an die Existenz einer Seele glauben, während die Buddhisten dies nicht tun. Außerdem gibt es im Hinduismus ein Kastensystem, während es im Buddhismus keins gibt.

Fühlen Sie sich frei, den Artikel im Kommentarfeld unten zu kommentieren und zu diskutieren, wenn Sie Informationen oder Anmerkungen hinzufügen möchten. Wenn Sie glauben, dass wir einen Fehler gemacht haben, können Sie ihn auch dort melden.
Teilen Sie unseren Artikel auf :

Inhaltsübersicht

Andere Artikel Über

Über den Autor: Nicolas Seignette

Nicolas Seignette, der ein wissenschaftliches Abitur hat, begann sein Studium in Mathematik und Informatik, angewandt auf Human- und Sozialwissenschaften (MIASHS). Anschließend setzte er sein Universitätsstudium mit einem DEUST WMI (Webmaster und Internetberufe) an der Universität Limoges fort, bevor er sein Studium mit einer auf IT-Berufe spezialisierten Berufslizenz abschloss. Bei 10Differences ist er für die Recherche und das Verfassen von Artikeln aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und Mathematik zuständig.
Alle Beiträge Geschrieben von Nicolas Seignette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

magnifiercrosschevron-downarrow-right linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram